Die Geschichte der Britzer Mühle

Britzer Mühle - ehemals Stechansche Mühle in Berlin-BuckowDie Britzer Mühle, ehemals "Stechansche Mühle", wurde 1865 erbaut. Bis 1936 arbeitete die Mühle in herkömmlicher Weise mit Windkraft zur Herstellung von Mehl. Danach wurde der Windbetrieb durch einen Dieselmotor ersetzt.

Im Jahr 1943 wurde die Mühle beschädigt und das Müllerhaus zerstört. Seit 1955 steht die Mühle unter Denkmalschutz. Im Rahmen der Bundesgartenschau 1985 wurde die Mühle restauriert und seit 1988 wird mit ihr auch wieder regelmäßig gemahlen. 1984 wurde das Müllerhaus nach Originalvorlagen wieder aufgebaut und seit Mai 1987 als Restaurant genutzt.

Heute werden in der Mühle Sonn- und Feiertags zwischen 11 und 16 Uhr Führungen angeboten. Gruppen ab 10 Personen können auch jederzeit Termine mit dem Müller vereinbaren, zu erreichen unter 030/ 604 20 57.

Und wer schon immer echte Mühlenwaren kosten wollte, kann jeden Freitag zwischen 12 und 17 Uhr sowie Samstags, Sonntags und Feiertags zwischen 11 und 16 Uhr Brot und Mehl direkt aus der Mühle erwerben.